viadonau betreibt seit 2012 ein System zur automatisierten Erstellung von Wasserstandsprognosen, das speziell bei Niederwassersituationen Entscheidungen im Bereich der Schifffahrt unterstützen soll. Mehrmals täglich werden die Prognosen auf Basis aktueller Daten berechnet und im Internet veröffentlicht. Diese veröffentlichten Prognosen stoßen auf großes Interesse bei Schifffahrtstreibenden, Logistikern, etc., werden aber auch viadonau-intern verwendet, um wasserstandsabhängige Arbeiten zu planen. Kernstück dieses Prognosesystems ist ein vom Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie der TU Wien entwickeltes Wasserhaushaltsmodell. Dabei wurden mehrere innovative Ansätze aus aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen kombiniert, um die hohen Anforderungen eines Echtzeitprognosesystems bestmöglich erfüllen zu können.

Dauer

laufend seit 2012

Aktuelles und Stand der Aktivität

Im November 2018 wurde die TU Wien mit einer umfassenden Optimierung des Wasserhaushaltsmodell beauftragt. Der Fokus lag auf der exakteren Berechnung von Niederwasserperioden und einer verbesserten Absicherung gegen Ausfälle oder grob falsche Prognosen.

Die durchgeführte Systemoptimierung wurde im Sommer 2020 abgeschlossen und führte zum gewünschten Ergebnis. Die seitens viadonau geforderten Qualitätskriterien an den Pegeln Kienstock und Wildungsmauer konnten mit dem optimierten Prognosesystem erreicht werden und die Vorhersagegüte für die verschiedenen relevanten Pegel im Modellgebiet konnte deutlich verbessert werden. Die für die Schifffahrt besonders herausfordernde Niederwasserperiode vom Herbst 2018 wurde exzellent nachgerechnet.

Zur laufenden Evaluierung der Prognosegüte wurde ein Softwaretool entwickelt, um mit wenigen Mausklicks Qualitätsparameter auswerten und ansehnliche Grafiken erstellen zu können. Zudem werden bei Ausfall des Systems oder fehlerhaften Prognosen viadonau-intern automatisierte Alarme per E-mail (watch dog) versendet.

Die Aktivität leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme
03. Informationen zur Schifffahrtsrinne verbessern und erweitern des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.