Im Bereich der Ortschaft Hößgang (Bezirk Amstetten, Gemeinde Neustadtl an der Donau) befinden sich 3 Teiche, die auf Grundstücken der Republik Österreich (Bundeswasserstraßenverwaltung) liegen. Die Teiche verlanden zusehends, weshalb Baggermaßnahmen erforderlich sind, um die Wasserfläche und die ökologische Funktionsfähigkeit zu erhalten. Dieses Projekt sieht die Wiederherstellung von Wassertiefen von mind. 1,5m und die ökologische Ausgestaltung der Teiche vor.

Dauer

Jänner 2019 bis Ende 2021

Aktuelles und Projektstatus

Das Projekt startete im Jänner 2019 mit der Einreichplanung, der Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Amstetten lag mit Juni 2020 vor. Die Ausschreibung wurde im August 2020 veröffentlicht, im Oktober wurde der Auftrag an Felbermayr Bau GmbH & Co KG vergeben. Die laufenden Saugbaggerarbeiten werden voraussichtlich Ende September 2021 abgeschlossen sein.

Im Januar 2021 sind Filmaufnahmen zu diesem Projekt entstanden, dieses können Sie hier ansehen:

Entlandung der Hößgangteiche, Strudengau, Winter 2020/2021 (Video)



Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme
17. Renaturierungsmaßnahmen in Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie durchführen des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.