30.09.2022

LIFE Boat 4 Sturgeon

Das übergeordnete Ziel dieses LIFE-Projektes ist es dazu beizutragen, die vier verbliebenen Donaustörarten vor dem Aussterben zu bewahren: den Sterlet, den Waxdick, den Sternhausen und den Hausen.

09.06.2017

Hochwasserschutz Donau – Marchfeldschutzdamm, Hainburg, Wolfsthaler Damm

Das Dammsystem Marchfeldschutzdamm wurde bereits Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts im Zuge der Donauregulierung errichtet. Damit es auch weiterhin effektiven Hochwasserschutz für die Bevölkerung in Wien und Niederösterreich bietet, sorgt die Donauhochwasserschutz-Konkurrenz (DHK) für eine verlässliche Wartung und Sanierung der Hochwasserschutzanlagen und optimiert so die Hochwassersicherheit für rund 30 000 Bürgerinnen und Bürger in 12 Gemeinden.

08.06.2017

Flussbauliches Gesamtprojekt – Maßnahmenkatalog Donau östlich von Wien

An der frei fließenden Donau östlich von Wien werden wasserbauliche Maßnahmen umgesetzt, um die sinkenden Wasserspiegellagen zu stabilisieren, einzigartigen Lebensraum in den Donau-Auen zu bewahren und die Wasserstraßen-Infrastruktur an den Erfordernissen einer sicheren und wirtschaftlichen Donauschifffahrt auszurichten. Um diese Ziele zu erreichen, werden laufend Erhaltungstätigkeiten durchgeführt sowie wasserbauliche Optimierungsprojekte umgesetzt.

Further projects


  • started 2015
  • Das LIFE Projekt Auenwildnis Wachau läuft von 2015 - 2022. Zwischen Rossatz und Rührsdorf, auf der rechten Donauseite, entsteht ein neues 1,67 km langes Seitengewässer der Donau als Verlängerung des bestehenden Nebenarmsystems. Die Durchströmung des bestehenden Gewässersystems wird durch eine zusätzliche Überströmstrecke sowie durch die Vergrößerung eines Brückenbauwerks gewährleistet. Bei Schönbühel und Rossatz werden ca. 50 ha der namensgebenden Auenwildnis als Naturschutzgebiet gesichert. Außerdem beinhaltet das Projekt in der gesamten Wachau Artenschutzmaßnahmen für Seeadler, Schwarzpappel und Amphibien.

  • RIS Expertengruppensupport

    started 2015

    Administrative Unterstützung der 4 RIS Expertengruppen im Auftrag der Europäischen Kommission

  • RIS-USA2

    started 2014

    Unterstützung des US Army Corps of Engineers bei der Weiterentwicklung von RIS auf den US Binnenwasserstraßen

  • Hauptaugenmerk des Projektes lag auf der Betrachtung des Transport- und Verkehrsmanagements in Schifffahrtskorridoren. Dieser Korridoransatz führte zu neuen Erkenntnissen zur Optimierung und Interoperabilität der Informationsdienste für die Binnenschifffahrt (RIS) und der dahinterliegenden nationalen Infrastrukturen (z.B. DoRIS in Österreich). Maßnahmenpläne für den Zeitraum 2016 - 2020 zum optimierten Einsatz von RIS in Schifffahrtskorridoren wurden erarbeitet.

  • PLATINA 2 (2013 – 2016) war eine europäische Maßnahme, um das NAIADES II Aktionsprogramm zur Qualitätssteigerung der Binnenschifffahrt koordiniert umzusetzen.

  • Analyse Schiffbarkeit

    started 2013

    Im Zuge des Projektes Analyse Schiffbarkeit wurden von viadonau langjährige Pegel- und Durchflussdaten statistisch ausgewertet und für verschiedene Nutzergruppen aus der Industrie und dem Logistiksektor aufbereitet.

  • EU HULL Database Services (PLATINA Follow Up, Lot 2)

    started 2012

    Ziel ist der ordentliche Weiterbetrieb der europäischen Schiffsdatenbank, welche im PLATINA Projekt von der via donau umgesetzt wurde.

  • ETZ Projekt Polder Soutok

    started 2010

    Der Polder Soutok ist eine einzigartige Landschaft, geographisch im Westen durch die Thaya, im Osten durch die March und im Süden durch den Zusammenfluss der genannten Fließgewässer begrenzt. Bei Hochwasserereignissen dient er als Überschwemmungs- und Retentionsgebiet um die Hochwasserdurchflüsse zu dämpfen. Ökologisch bietet der Polder ein vielfältiges Mosaik aus Auwald und Wiesen, die Flüsse March und Thaya bilden einen ökologisch sensiblen Feuchtlebensraum. Für den Hochwasserschutz stellt dieses Dreiländereck eine besondere Herausforderung dar und verlangt nach einer detaillierten gemeinsamen Analyse dieses Gebiets.