Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

WANDA

WAste Management for Inland Navigation on the DAnube

Das Projekt WANDA (2009 - 2012) diente der Entwicklung sowie Umsetzung von Maßnahmen zur Sammlung und Entsorgung von Abfällen aus der Donauschifffahrt. Durch grenzüberschreitende Koordination soll schrittweise ein praktikables Schiffsabfallwirtschaftssystem entlang der Donau geschaffen und nachhaltige Risikoprävention erreicht werden.

Projektinhalte

Die wesentlichen Projektaktivitäten waren:

  • Erarbeitung und Harmonisierung nationaler Schiffsabfallwirtschaftspläne
  • Vorbereitung und koordinierte Umsetzung von Pilotaktivitäten zur Sammlung und Behandlung von Schiffsabfällen
  • Erarbeitung eines internationalen Finanzierungsmodells zur Verrechnung der Leistungen eines operativen Systems zur Sammlung und Behandlung öl- und fetthaltiger Schiffsbetriebsabfälle

Am Projekt WANDA nahmen 9 Partner aus 7 Ländern (AT, SK, HU, HR, RS, RO, BG) teil. Darüber hinaus diente es als Plattform für Informationsaustausch und Koordination mit weiteren Donaustaaten und den Flusskommissionen.

Internationale Observer
Projektpartner

Internationale Observer

  • Internationale Kommission zum Schutz der Donau
  • Donaukommission
  • Zentralkommission für die Rheinschifffahrt
  • WSD-Süd Wasser- und Schiffahrtsdirektion Süd (Würzburg)
  • Internationale Kommission des Save-Beckens
  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Projektpartner

Lead:

  • via donau - Österreichische Wasserstraßen Gesellschaft mbH

Partner:

  • VUVH - Water Research Institute Bratislava
  • KTI – Institute for Transportation Sciences Non Profit Ltd.
  • RSOE - National Association of Radio Distress-Signaling & Info communication
  • PAV – Public Institution Port Authority Vukovar
  • PLOVPUT – Directorate for Inland Waterways
  • APDM – National Company Maritime Danube Ports Administration Galati
  • APDF - National Company Administration of Danube River Ports J.S.Co Giurgiu
  • EAEMDR - Executive Agency for Exploration and Maintenance of the Danube River – Russe

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Nachfolgeprojektes CO-WANDA, sowie Informationen zur Entsorgung von Schiffsabfällen in Österreich hier

Seiteninformation

Ihr Kontakt
Harald Beutl



Tel: +43 50 4321 1629

Letzte Änderung:
28. 08. 2018