Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Altarmanbindung KG Angern

© viadonau

Projektgegenstand war die Wiederherstellung und ganzjährige Wiederanbindung eines rechtsseitigen Nebenarms der March zwischen Flusskilometer 32,92 und 32,10 („Altarm Angern“). Dadurch ergibt sich eine Durchströmung auf einer Länge von ca. 820 m.

Durch die Wiederanbindung des verlandeten Seitenarms wurde ein dynamischer Fließgewässerlebensraum geschaffen, der neben zusätzlichem Lebensraum für die fließgewässergebundenen Tiere (Fische, Biber, Fischotter, Grüne Keiljungfer, Gemeine Flussmuschel, Eisvogel) auch sämtliche diesbezüglichen Erhaltungsziele erfüllt. Durch die Schaffung von Amphibiengewässern, die jedes Jahr während der Laichzeit wasserführend sind, wird auch die Situation der Amphibien positiv beeinflusst.

Partner

  • Marktgemeinde Angern an der March
  • Fischereiverein Angern an der March

Dauer

Jänner 2010 - April 2016

Aktuelles und Stand des Projektes

Das Projekt ist bereits abgeschlossen. Die bauliche Fertigstellung des Projektes war am 04.09.2015. Im Zuge des künftigen Monitorings (laufende Fotodokumentation, Gewässergüte, jährliche Sohlaufnahmen) werden die Entwicklungen im Altarm und dem entsprechenden Streckenabschnitt der March beobachtet.


Das Projekt leistete einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme
17. Renaturierungsmaßnahmen in Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie durchführen des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.

Seiteninformation

Ihr Kontakt
Franz Steiner



Tel: +43 5 04321-2611

Letzte Änderung:
12. 02. 2018

Tags: