Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Übergeordnetes Erhaltungskonzept March-Thaya

Im Rahmen des Projekts wurden die Erhaltungsaufgaben von viadonau an March und Thaya neu geordnet. Grund dafür waren geänderte rechtliche Rahmenbedingungen (EU-Richtlinien, nationale Umweltgesetzgebung) sowie personelle und finanzielle Voraussetzungen (Wirtschaftlichkeitsanforderungen). Als Ergebnis liegt nun ein Leitbild für die künftige Ausrichtung der Erhaltungstätigkeiten von viadonau in den Grenzstrecken von March und Thaya samt Positionspapier für die Verhandlung in den Grenzgewässerkommissionen vor.

Partner

  • WWF Panda GmbH
  • Umweltbundesamt
  • Fa. TRIGONplan
  • Fa. riocom

Dauer

September 2014 - Dezember 2016

Meilensteine

  • Grundlagenerhebung und Bestandsanalyse (15.03.2016)
  • Informationssystem Flussbau und Erhaltung (15.03.2016)
  • Leitbildentwicklung (31.07.2016)
  • Kartenwerk (31.12.2016)

Aktuelles und Stand des Projektes

Das Projekt ist abgeschlossen. Das Leitbild wurde ausgewählten Stakeholdern am 3. November 2016 präsentiert.


Das Projekt leistete einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme 18. Natur- und Artenschutz im Rahmen des Hochwassermanagements unterstützen des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.

Seiteninformation

Ihr Kontakt
Franz Steiner



Tel: +43 5 04321-2611

Letzte Änderung:
20. 07. 2018

Tags: