Im Jahr 2010 wurde die Betriebsvorschrift für die Hochwasserschutzanlagen an March und Thaya vom Amt der NÖ Landesregierung als Musterbetriebsvorschrift entwickelt. Auf Basis der Erkenntnisse aus dem bisherigen Betrieb im Trockenwetter- und Hochwasserfall wurde diese Betriebsvorschrift im Berichtszeitraum evaluiert und aktualisiert. Die überarbeitete Betriebsvorschrift wurde im Frühjahr 2018 in Kraft gesetzt.

Ziel der Überarbeitung war eine vereinfachte Administration und eine anwenderorientierte digitale Bereitstellung erforderlicher Daten. Im Berichtszeitraum wurden die bislang etwa 20 analogen Adresslisten zur Ausgabe der Wachabschnittsmappen im Anlassfall (z. B. beginnender Hochwasserdienst) in einer gemeinsamen Datenbank zusammengeführt.

  

Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme 20. Organisations- und grenzüberschreitendes Hochwasserschutzmanagement optimieren des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.