Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

RIS Corridor Vorbereitung (RISCOV)

Das Konzept des "RIS Korridor-Managements" zielt darauf ab, existierende RIS Services entlang einer Route oder eines Korridors zu verbessern und zu verknüpfen, um RIS nicht nur lokal, sondern auch auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene anzubieten. Das Korridor-Management unterstützt dadurch die Routen- und Reiseplanung sowie das Transport- und Verkehrsmanagement, die momentan, sofern überhaupt, nur vereinzelt zur Verfügung stehen. Binnenschiffsverkehre werden durch diese Maßnahmen sicherer und Transporte mit dem Binnenschiff effektiver und attraktiver.

Das Projekt RISCOV schafft in Österreich die nationale Basis für die Umsetzung eines grenzüberschreitenden Verkehrsmanagements inklusive Austausch von elektronischen Gefahrgutmeldungen sowie der Möglichkeit von korridorweit abgestimmten Reiseplänen. Das Projekt schließt damit die technische Lücke zwischen dem CoRISMa-Projekt und dem europäischen Umsetzungsprojekt RIS COMEX und bereitet das österreichische DoRIS-System auf das operative Korridor-Management vor. 

Die Projekte RISCOV und RIS COMEX sind eng verschränkt. 

Partner

Interne Aufgabe (keine externen Partner involviert)

Dauer

01.01.2016 – 31.12.2018

Aktuelles und Projektstatus

2016-2017 wurden die DoRIS Mobile App, die Nachrichten für die Binnenschifffahrt und das Schleusenmanagementsystem verbessert. Ein allgemeines Upgrade der DoRIS-Infrastruktur ist für 2018 geplant.


Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme
09. River Information Services weiterentwickeln des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.

Seiteninformation

Ihr Kontakt
Mario Kaufmann



Tel: +435043211611

Letzte Änderung:
07. 05. 2018

Tags: