Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Naturraum Management und Dokumentation

Die laufende Aktivität dient als Steuerungsinstrument für sämtliche ökologisch relevanten Unternehmenstätigkeiten. Das Team Umwelt/Ökologie arbeitet daher eng mit allen Teams zusammen, die maßgeblich mit umweltrelevanten Themen befasst sind. Das betrifft vor allem das Wasserstraßenmanagement, die Mobilen Services der Erhaltung und das Hochwassermanagement.

Hinsichtlich des Natur- und Artenschutzes im Rahmen des Hochwassermanagements  

Die vielfältigen Tätigkeiten im Rahmen des Naturraummanagements beinhalten: 

  • die Entwicklung und Dokumentation von Umweltkennzahlen
  • die Durchführung des Workshops Streckenpflege/Erhaltung
  • den internen Umgang mit einwandernden Arten (Neophyten, Neozoen) - dies beinhaltet Datenerhebungen, Bekämpfung, Networking/Workshopteilnahme und internen Wissenstransfer
  • die Dokumentation von Pflegefreigaben und biologischen Daten mit Raumbezug in Datenbanken, (Web)GIS, Fotodokumentationen o.ä.
  • die Behandlung von externen Anfragen zur Streckenpflege (z.B. Anrainer, Gemeinden, NGOs, Großgrundbesitzern, Verwaltungen,…)
  • die Ausarbeitung und Anwendung von Pflegevorgaben, so z.B. das Belassen von Blühstreifen oder der Abtransport des Mähguts
  • Arbeiten in Zusammenhang mit Schutzgebieten oder „amtlichen“ Schutzstrategien, z.B. RAMSAR oder Natura 2000
  • die Vergabe von Pilotprojekten, Evaluierungs- oder Kartierungsaufträgen

Meilensteine

  • GIS: GIS-Projekt (WebGIS) zu Schutzgebietsausweisungen 2015 verwirklicht
  • Neophyten: („Praxisbuch“) des ÖWAV-Neophytenausschusses veröffentlicht, Monitoringbericht Neophytenversuch Zeiselmauer und Vorgehensweise Eschenahorn liegen vor (2015); internes Neophytenprojekt gemeinsam mit Mitarbeitern der mobilen Services Erhaltung (2016)
  • Spezielle Adaptierung des Mähkonzepts "Pflegekonzept Altenwörth/Greifenstein"
  • Streckenpflege-Kleinprojekte: Ausarbeitung eines Leistungsverzeichnisses und Beauftragung zu einem speziellen Landschaftspflege-Thema: Hummelragwurz, Osterluzei, Zwischenergebnisse und TR liegen vor
  • Abstimmung des Strategiepapiers Team Umwelt / Ökologie mit der Geschäftsführung (2015); Kommunikation der „Neupositionierung“ des Teams im Rahmen des Streckenpflege-/Erhaltungsworkshops 2016

Aktuelles und Stand der Aktivität

Derzeit liegen die Schwerpunkte bei:

  • der Entwicklung von Umweltkennzahlen für die Streckenpflege
  • der Entwicklung von Pflegekonzepten z.B. für HWS March, Donau West oder DHK und Bericht an die OWRB zum Pflegekonzept Altenwörth/Greifenstein
  • der Entwicklung eines Leistungsverzeichnisses und Beauftragung für Kartierungsauftrag zur Evaluierung der Streckenpflege
  • Aktivitäten zu Streckenpflege/Artenschutz (Altbäume, Biotope, Neobiota,…) Anfragebeantwortungen und Pflegefreigaben
  • der Beteiligung am Forschungsprojekt der BOKU zur biologischen Bekämpfung des Götterbaumes


Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme 18. Natur- und Artenschutz im Rahmen des Hochwasserschutzmanagements unterstützen des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.

Seiteninformation

Ihr Kontakt
Barbara Becker



Tel: +43 05 04321 2606