Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

09. River Information Services weiterentwickeln

Herausforderungen

Die österreichische Binnenschifffahrtsinformationsdienste DoRIS (www.doris.bmvit.gv.at) gingen 2006 in Betrieb und umfassen mittlerweile eine Vielzahl von Diensten, die laufend verbessert und weiterentwickelt werden. viadonau steht dazu in Kontakt mit den Nutzern von RIS (Schifffahrts-unternehmen, Häfen, Schleusen, Einsatzkräften und Behörden), um deren Feedback für Ausbau und Weiterentwicklung der Dienste zu nutzen. RIS dienen der Unterstützung der Schifffahrtstreibenden, des Logistiksektors und der Behörden um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, Informationen für Kunden bereit zu stellen und Energieeffizienz zu unterstützen. Um entlang der gesamten Donau den gleichen Dienstleistungsgrad anbieten zu können, müssen die Weiterentwicklungen auch mit anderen Betreibern von River Information Services abgestimmt und im Gleichklang umgesetzt werden. Ziel ist die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und Mehrsprachigkeit sowie das Angebot von weiteren Dienstleistungen, die auch auf internationalem Datenaustausch basieren.

Maßnahmenbeschreibung

  • Maßgeschneiderte Dienstleistungen in europäischer Zusammenarbeit entwickeln
  • Österreichische Erfahrungen in die internationalen Standardisierungsgremien einbringen und Kooperation mit RIS-Betreibern in Europa vertiefen (Erfahrungsaustausch, Harmonisierung, usw.)
  • Kunden zum zielgerichteten Einsatz von RIS informieren und unterstützen
  • DoRIS Infrastruktur und Anwendungen erneuern und erweitern sowie eine hohe Verfügbarkeit und Interoperabilität im Donauraum sicherstellen

Abgeschlossene Umsetzungsaktivitäten

Wirkungen

Wirkungsindikator

Federführung

Kooperationspartner

Kundenzufriedenheit bzgl. Informationsdienstebmvit / viadonauRIS Betreiber in Europa

 

 

Seiteninformation

Letzte Änderung:
27. 11. 2018