Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

01. Wasserstraßenmanagement kundenfreundlich und pro-aktiv durchführen

Herausforderungen

Das Wasserstraßenmanagement zählt gemäß Wasserstraßengesetz zu den Kernaufgaben der viadonau. Es erfordert kontinuierliches Monitoring des Erhaltungszustands der Wasserstraße, laufende vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen und eine rasche Weitergabe von relevanten Informationen an die Nutzer. Seit 2011 arbeitet viadonau an der Verbesserung der Abläufe im Rahmen des Projektes "Kundenorientiertes Wasserstraßenmanagement", um sie zeitnah und effizient durchzuführen. Ziel ist die weitere Optimierung der Abläufe und die Erhöhung der Planungsgenauigkeit, um eine höhere Kundenzufriedenheit und bessere Planbarkeit von Transporten zu erreichen. Effektivere und gezieltere Bagger- und Erhaltungsmaßnahmen ermöglichen die zeitnahe Behebung von Furten und aktuellen nautischen Engpässen.

Maßnahmenbeschreibung

  • „Level of Service“ und Leistungsindikatoren für die Wasserstraßen-Infrastruktur festlegen und effizient umsetzen
  • Erreichung der relevanten Parameter für die Schifffahrtsrinne (2,50 Meter Abladetiefe; Breiten gemäß „Level of Service“) regelmäßig messen
  • Ein modernes Planungs-, Monitoring- und Managementsystem zur Wasserstraßeninstandhaltung entwickeln
  • Empfehlungen für vorausschauende Erhaltungsmaßnahmen erarbeiten und umsetzen

Aktuelle Umsetzungsaktivitäten

Wirkungen

Wirkungsindikator

Federführung

Kooperationspartner

Anzahl der Tage mit einer Abladetiefe von 2,50m an der österreichischen Donau

viadonau

Schifffahrtsunternehmen

 

 

Seiteninformation

Letzte Änderung:
15. 01. 2018