Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Schiffsabfallwirtschaft

Zukunftsfähige Schiffsabfallwirtschaft - ein Weg in Richtung Nachhaltigkeit!

Die Binnenschifffahrt stellt einen umweltfreundlichen und zukunftsträchtigen Verkehrsträger dar. Dennoch entstehen durch den Betrieb von Schiffen und das Leben an Bord Abfälle, die fachgerecht entsorgt werden müssen. Ist dies nicht der Fall, können durch illegale oder unsachgemäße Entsorgungen wertvolle Ökosysteme verschmutzt und Lebensgrundlagen für Mensch, Tier und Pflanzen gefährdet werden.

Abfallsammelstelle Schleuse Persenbeug
Abfallsammelstelle für die Güterschifffahrt Schleuse Persenbeug ©viadonau

Charakteristisch für Schiffsabfälle ist, dass sehr unterschiedliche Abfallarten auf kleinem Raum produziert werden. Abfälle entstehen durch den Betrieb des Schiffes (vor allem öl- und fetthaltige Abfälle durch Motoren), im Haushaltsbereich oder werden durch die Ladung verursacht. Bei einem Teil der Abfälle handelt es sich um gefährliche Abfälle, wie z.B. Überreste von Farben und Lacken, die durch Erhaltungsarbeiten wie Streichen entstehen, aber auch Motoröle oder ölige Lappen.

Neben flüssigen und festen Abfällen entstehen zusätzlich auch gasförmige Emissionen durch die Schiffsmotoren. Je nachdem, ob es sich um ein Güter- oder Passagierschiff handelt, unterscheiden sich die erzeugten Abfallmengen und –arten wesentlich. Sowohl Hausmüll- als auch Abwasseraufkommen sind auf Passagierschiffen aufgrund der größeren Personenanzahl an Bord wesentlich höher als auf Güterschiffen, da sie mit "Hotelbetrieben" vergleichbar sind.

Abfallarten der Binnenschifffahrt
Abfallarten der Binnenschifffahrt ©viadonau

Eine umweltgerechte Entsorgung nach dem Stand der Technik mindert das Schadensrisiko für das Flussökosystems und sichert damit wichtige Lebensgrundlagen. viadonau trägt mit der Konzeption und Umsetzung nationaler und internationaler Projekte im Bereich der Schiffsabfälle zur Weiterentwicklung und Koordination bestehender Systeme im gesamten Donauraum bei.

Darüber hinaus betreibt das Unternehmen an den Schleusen Abwinden, Persenbeug und Greifenstein Sammelinseln für hausmull-ähnliche Fraktionen, die der Güterschifffahrt gratis zur Verfügung stehen. Detaillilerte Informationen zu den Abfallabgabemöglichkeiten in Österreich finden Sie auf der DORIS Website.

Weitere Informationen zum Thema 'Schiffsabfallwirtschaft' erhalten Sie auch auf der online Lern-Plattform Ines Danube, auf welcher im Zuge des CO-WANDA Projekts ein Web-Kurs integriert wurde.



Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Maßnahme 19. Schiffsabfallmanagementsysteme harmonisiert umsetzen des Aktionsprogramms Donau des bmvit bis 2022.

Seiteninformation

Ihr Kontakt
Julia Kneifel



Tel: +43 5 04321-1626

Letzte Änderung:
20. 04. 2017