Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Den Fluss erlebbar machen!

viadonau, Umwelt

Mit tatkräftiger Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der Klasse 3B der Neuen Mittelschule Marchegg und in Zusammenarbeit mit dem WWF und der Universität für Bodenkultur Wien fand am 30. März in Marchegg eine Flurreinigungsaktion statt. Neben unerwarteten Funden gab es für die jungen Teilnehmenden Wissenwertes über Hochwasser- und Naturschutz zu erfahren.

Gruppe Jugendlicher vor Wasserbauexperten am Marchufer

Die künftigen Baumaßnahmen im Gebiet werden erklärt, Foto: © viadonau

Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Marchegg sammeln Unrat in der Natur

Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Marchegg beim fleißigen Unratsammeln, Foto: © viadonau

Im Gebiet eines projektierten Nebenarms der March in der Gemeinde Marchegg wurde ein ca. 200 Meter langer Bereich von angeschwemmten Plastikteilen und anderem Unrat befreit manch kurioses Fundstück inklusive. So kamen neben unzähligen PET-Flaschen auch zum Beispiel Couchteile und Glühbirnen zum Vorschein.

Vor den Arbeiten wurden die Schülerinnen und Schüler zu Wasserbauthemen wie Hochwasserschutz, naturnahem Wasserbau und Naturschutz informiert und auch in Form eines Quiz dazu befragt. Auf diese Weise konnten die Kids neben ihrem körperlichen Einsatz auch ihr Wissen zu Pflanzen und Tieren in der Au unter Beweis stellen.

Die Flurreinigung war vor allem auch wegen den bereits heuer startenden Bauarbeiten für das Life+-Projekt Untere March-Auen eine sinnvolle Aktion und für die Mädchen und Burschen der Neuen Mittelschule Marchegg auf jeden Fall ein erlebnisreicher Tag in der Au.

Seiteninformation