Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Mit PROMINENT für eine grüne Binnenschifffahrt – EU-Vorzeigeprojekt ist wegweisend

viadonau, Umwelt

PROMINENT: wie viadonau Innovationen für eine umweltfreundliche Güterschifffahrt fördert

Das EU-Projekt PROMINENT (Promoting Innovation in the Inland Waterways Transport Sector) startete unter maßgeblicher Mitwirkung von viadonau im Mai 2015 und ist ein mehrjähriges Forschungs- und Umsetzungsprogramm für eine moderne Binnenschifffahrt. Bis April 2018 arbeiten 17 Interessensvertreter aus fünf europäischen Ländern zusammen, um die Umweltperformance der Binnenschifffahrt nachhaltig zu verbessern. Das Projekt folgt dabei den Zielen des Aktionsprogramms Donau des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und stützt somit die gezielte Zusammenführung von Wirtschaft, Umwelt und Sicherheit. Für den Bereich Binnenschifffahrt besonders wichtig: die nachhaltige Reduktion der Treibhausgasemissionen sowie gleichzeitig die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in Logistiknetzwerken.

Das durch das Horizon-2020-Programm geförderte Projekt legt besonderes Augenmerk auf die technologische Weiterentwicklung sowie die dafür notwendige Überwindung innovationshemmender Barrieren – national wie international. Im Sinne des europäischen Aktionsprogramms NAIADES II verfolgt PROMINENT das langfristige Ziel, das Potenzial der europäischen Binnenschifffahrt als emissionsarme Alternative zum Straßengüterverkehr weiter zu erhöhen, indem sowohl der Energieverbrauch als auch der CO2-Footprint bis 2020 und darüber hinaus nachhaltig verringert werden sollen. Das positive Emissions/-Leistungsverhältnis der Binnenschifffahrt stellt bereits heute einen deutlichen Vorteil gegenüber dem Straßengütertransport dar und kann mithilfe geeigneter technischer Entwicklungsimpulse noch gestärkt werden. 

PROMINENT setzt dafür folgende wichtige Meilensteine:

  • Umfassender Umstieg auf effizientere und emissionsärmere Schiffstypen,
  • Zertifizierung und Monitoring der Emissionsperformance sowie Entwicklung der dazu gehörenden  Standards und
  • Harmonisierung und Modernisierung fachspezifischer Qualifikation sowie die Stärkung von Anreizen, die Binnenschifffahrt noch enger in multimodale Transportketten einzubinden.

Das Binnenschiff PROMINENTER machen …
… im europäischen Verkehrsnetz. Die Zeichen für die Stärkung der Binnenschifffahrt im multimodalen Verkehr stehen gut. So finden die PROMINENT-Projektpartner breite Unterstützung sowohl bei politischen als auch wirtschaftlichen Entscheidungsträgern im Bereich der internationalen Binnenschifffahrt. Aufgrund des direkten Zugangs zu bedeutenden Stakeholdern aus Industrie und den EU-Mitgliedsstaaten erfreut sich das Projektkonsortium eines starken aber auch notwendigen Rückhalts, um seine Arbeit effizient, nachhaltig und zielorientiert bewältigen zu können.

Die direkte Einbindung von Interessengruppen in das Projekt spielt dabei eine wichtige Rolle. Sowohl die unterstützende Funktion eines beratenden Gremiums, Präsentationen der Expertengruppen zu den Projektergebnissen aber auch Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Schifffahrtsindustrie helfen, die Resultate richtig zu bewerten. Dabei werden wiederum nicht nur Schiffstypen und bestimmte Umwelttechnologienins Auge gefasst, sondern auch technische Hürden sowie unterstützende Faktoren für die Entwicklung einer umweltfreundlicheren Binnenschifffahrt miteinbezogen.

Die Rolle von viadonau
Das von viadonau geleitete Arbeitspaket „State-of-Play“ wurde unter dem international renommierten Schiffstechnikexperten von viadonau, Juha Schweighofer, bereits im ersten Viertel der Projektlaufzeit abgeschlossen. Die herausragende Zusammenarbeit sämtlicher Projektbeteiligter ermöglichte eine umfassende Bereitstellung wertvoller Daten und gab so der Arbeit von PROMINENT von Anfang an eine klare Entwicklungsrichtung. Indem vielversprechende Umwelttechnologien und -konzepte gezielt an den spezifischen Anforderungen der europäischen Binnenschiffsflotten ausgerichtet wurden, konnten jene Konzepte identifiziert werden, die das größte Umweltpotenzial aufwiesen.

Die Ziele des Arbeitspakets im Detail:

  • Identifizieren typischer Schiffskategorien und ihrer Betriebsabläufe entlang der europäischen Wasserstraßen und Kanäle,
  • Identifizieren und Bewerten machbarer Umwelttechnologien und -konzepte,
  • Auswahl der besten Umweltlösungen mit Bezug auf Verringerung von Emissionen,,Auswirkungen und Verfügbarkeit,
  • Bereitstellen von Informationen über beeinträchtigende und unterstützende Faktoren zur Umsetzung der praktikabelsten Lösungen für eine umweltfreundlichere Binnenschifffahrt sowie
  • Durchführen einer Analyse zu Barrieren, die einer praktischen Umsetzung von Innovationen im Wege stehen.

Im Arbeitspaket wurden nicht nur spezielle Schiffskategorien und ihre operativen Abläufe, sondern auch die jeweiligen Kosten unter die Lupe genommen. Im  nächsten Schritt konnten für die bedeutendsten europäischen Schiffstypen die besten technischen Umweltlösungen im Sinne ihrer Wirtschaftlichkeit, Effizienz und ihres jeweiligen positiven Effekts für die jeweilige Kategorie ausgelotet werden. Die Resultate sind richtungsweisend für die weitere Entwicklungsarbeit von PROMINENT.

Für eine grüne Zukunft der Binnenschifffahrt sind konsequente Informationsarbeit und Mut zum Wandel gefordert. Obwohl die Vorteile der untersuchten Konzepte für eine grünere Binnenschifffahrt wohl bekannt sind, erfolgt ihre praktische Umsetzung in der Wirtschaft nicht automatisch. Während die Gründe für diese hartnäckige Skepsis noch zu untersuchen sind, scheint klar, dass nur aktive Maßnahmen für den Einsatz der neuen Technologien letztlich auch die stärksten Zweifel zerstreuen können. Dafür steht das intensive Engagement der internationalen PROMINENT-Projektpartner.

Erfahren Sie hier mehr über PROMINENT.
Holen Sie sich den aktuellen Projekt-Newsletter.