Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

viadonau erhält Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung

viadonau

Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz erhöhen die Motivation und Arbeitszufriedenheit und sind eine wichtige Voraussetzung für ein gutes Betriebsklima. Anfang 2013 beschloss viadonau in Kooperation mit der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse und der Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter die Umsetzung des Projekts „via.fit“ – ein maßgeschneidertes Aktionsprogramm für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Nach seiner erfolgreichen Einführung ist das gesundheitsbewusste Maßnahmenprogramm seit 2015 fester Bestandteil der Unternehmensentwicklung. Nun wurde das konsequente Engagement von viadonau in St. Pölten mit dem BGF-Gütesiegel prämiert.

Generaldirektor Mag. Jan Pazourek (NÖGKK), Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS, Mag.a Agnes Frager (viadonau), Mag.a Sylvia Gombotz (viadonau) und Obmann KR Gerhard Hutter (NÖGKK)

viadonau erhält das BGF-Gütesiegel, v.l.n.r.: Generaldirektor Mag. Jan Pazourek (NÖGKK), Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS, Mag.a Agnes Frager (viadonau), Mag.a Sylvia Gombotz (viadonau) und Obmann KR Gerhard Hutter (NÖGKK), Foto: © NÖGKK/APA-Fotoservice/Preiss

via.fit – betriebliche Gesundheitsförderung Marke viadonau
In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Die moderne Arbeitswelt stellt vielfältige sowohl physische als auch psychische Anforderungen – je besser sie bewältigt werden können, umso höher der persönliche und auch unternehmerische Erfolg. Als Wasserstraßeninfrastrukturbetreiber verfügt viadonau über ein besonders vielfältiges Aufgabenspektrum. Mit dem Projekt „via.fit“ setzte sich das Unternehmen das Ziel, den komplexen Anforderungen des Arbeitsalltags seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffsicher zu begegnen. Vor allem in der Startphase des Projekts war daher die genaue Analyse der Ist-Situation an den vielfältigen Arbeitsplätzen besonders wichtig. Welche spezifischen Belastungen gibt es in den jeweiligen Arbeitsabläufen? Wie kann gesundheitsgefährdenden Aspekten vor Ort nachhaltig entgegengewirkt werden?  

Den Grundsätzen der BGF-Charta des Netzwerks Betriebliche Gesundheitsförderung folgend, wurde die Belegschaft von viadonau direkt in die Projektumsetzung von „via.fit“ eingebunden und zur individuellen Arbeitssituation systematisch befragt. Die aus den Mitarbeiterbefragungen und sogenannten Gesundheitszirkeln gewonnenen Erkenntnisse flossen gezielt in Lösungs- und Verbesserungsvorschläge ein, um das allgemeine Verständnis für Gesundheitsfragen am Arbeitsplatz zu verbessern und zugleich ein maßgeschneidertes Gesundheitsangebot zu gestalten. Von Bewegungskursen, wie Rückenschulen über Vorsorgeuntersuchungen bis hin zu Biofeedbackanalysen und arbeitspsychologischen Sprechstunden widmet sich viadonau umfassend den speziellen Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch die Unterstützung konzentrierten Arbeitens spielt dabei eine wichtige Rolle. Um in einem zuweilen hektischen Arbeitsumfeld das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, wird ein eigens eingerichtetes „Denkerzimmer“ angeboten. Workshops zur Gesundheitsförderung im Arbeitsalltag, wie „Stressmanagement“ oder „Work Life Balance“,  fördern proaktives Denken und Handeln und vermitteln Wege, wie man bewusst und selbständig Gesundheitspotenziale am Arbeitsplatz stärken kann.  

Mit dem erfolgreichen Projekt „via.fit“ setzte viadonau ein deutliches Zeichen für eine service- und mitarbeiterorientierte Unternehmensentwicklung. Nach Abschluss des Projekts Ende 2014 wurde das Maßnahmenprogramm fest im Unternehmen verankert. Für das fortgesetzte gesundheitsfördernde Engagement von viadonau ist das BGF-Gütesiegel ein wertvolles Prädikat, mit dem das Unternehmen zeigen will, wie wichtig die ganzheitliche Zuwendung zu den Lebens- und Arbeitswirklichkeiten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ist.

Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung
Das Netzwerk BGF verfügt über rund zwanzig Jahre Erfahrung im Bereich betriebliche Gesundheitsförderung und ist ein Zusammenschluss der Träger der gesetzlichen Krankenversicherung, der gesetzlichen Unfallversicherung, des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, der Sozialpartner und des Fonds Gesundes Österreich als unterstützender Partner.    

Das BGF-Gütesiegel wird für jeweils drei Jahre verliehen und zeichnet Leistungen zur erfolgreichen Umsetzung von Projekten zur betrieblichen Gesundheitsförderung sowie deren nachhaltige Einbindung in die Unternehmensentwicklung aus.

Zur Fotogalerie der BGF-Gütesiegelverleihung 2016 in St. Pölten

Seiteninformation