Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Die Donau zu Gast in Argentinien: viadonau vertritt österreichisches Wasserstraßen-Know-how bei Smart Rivers 2015

viadonau, Wirtschaft

Wiedersehen in Buenos Aires. Zum ersten Mal machte die alle zwei Jahre stattfindende Smart Rivers Conference Station in Südamerika und sogleich die argentinische Hauptstadt für vier Tage zum Nabel der Welt für modernes Wasserstraßenmanagement. Gemeinsam mit weiteren Vertreterinnen und Vertretern der österreichischen Delegation brachte viadonau bei der 7. Auflage von Smart Rivers Expertenwissen, Erfahrung und aktuelle Entwicklungen aus dem Donauraum an die Atlantikküste.

v.l.n.r SR Otto Schwetz, Botschafterin Karin Proidl, Hélène Masliah-Gilkarov (viadonau) und viadonau-Geschäftsführer Hans-Peter Hasenbichler vor dem viadonau-Stand auf der SMART RIVERS Conference 2015

v.l.n.r SR Otto Schwetz, Botschafterin Karin Proidl, Hélène Masliah-Gilkarov (viadonau) und viadonau-Geschäftsführer Hans-Peter Hasenbichler

Smart Rivers bricht auf zu neuen Ufern. Die 2,9 Millionen-Stadt am Rio de la Plata bot im Stadtteil Puerto Madero von 7. bis 11. September eine atmosphärische Kulisse für ein Stelldichein mit 370 internationalen Expertinnen und Experten in Sachen Wasserstraße und Transportwirtschaft – eine ideale Gelegenheit, die Vernetzung von Expertenwissen und aktuellen Erkenntnissen in einer sich rasant entwickelnden Weltregion voranzutreiben. Fachmänner und -frauen aus mehr als zwei Dutzend Nationen hielten auf der von der argentinischen PIANC-Sektion veranstalteten Konferenz rund 90 Vorträge zu Themen wie Informationsdienste und Navigationstechnologien, Schifffahrt und Umwelt, Wasserstraßeninstandhaltung, Verkehrsinfrastruktur und Häfen bis hin zu internationaler und grenzübergreifender Zusammenarbeit in der Binnenschifffahrt sowie der Integration der Wasserstraße in multimodale Transportketten.

Die Spezialistinnen und Spezialisten von viadonau boten Einblicke in die Bereiche Kommunikation und Stakeholder-Management, Renaturierung und Fahrrinneninstandhaltung sowie Implementierung und Weiterentwicklung der River Information Services in Österreich und Europa. Als Premierenveranstaltung für Smart Rivers in Lateinamerika zeigte sich die bunte Teilnehmerschaft in Aufbruchsstimmung für einen zukunftsträchtigen Entwicklungsbereich – die verantwortungsbewusste, effiziente und moderne wassergestützte Transportwirtschaft. „Mit dem Veranstaltungsort Buenos Aires hatten wir die Gelegenheit, uns auf internationaler Ebene auszutauschen. Erstmals konnten wir unser Know-how auch in Südamerika präsentieren“, fasst viadonau-Geschäftsführer Hans-Peter Hasenbichler zusammen.

Auch für PIANC-Präsident und Vertreter des französischen Umweltministeriums Geoffrey Caude war der Veranstaltungsort ein echtes Plus. „Smart Rivers gastierte erstmals in Lateinamerika – ein Meilenstein, mit dem wir unsere Türen auch für ‚Newcomer‘ öffneten”, so Caude.  

Die österreichische Delegation, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von viadonau, Hafen Wien, Pro Danube Austria, A3PS und Pro Danube International, konnte auf Einladung der österreichischen Botschafterin Dr. Karin Proidl den ehemaligen Bundeskanzler Viktor Klima treffen und gemeinsam über die nationale und internationale Entwicklung der Wasserstraße als bedeutender Transportweg diskutieren.  

SMART Rivers Conference

Erstmals im Jahr 2005 in Pittsburgh veranstaltet, findet die SMART Rivers Conference seither alle zwei Jahre statt und bringt zahlreiche Expertinnen und Experten aus den verschiedensten Bereichen der Binnenschifffahrt und der wassergestützten Transportwirtschaft zusammen. Seit 2011 befindet sich SMART Rivers unter der Schirmherrschaft von PIANC, der weltweiten, technisch-wissenschaftlichen Vereinigung für Hafen- und Wasserstraßenbau sowie der Schifffahrt im See- und Binnenbereich.  

PIANC

PIANC vereint 65 Länder und rund 450 Unternehmen, Organisationen und Institutionen sowie 2.000 individuelle Mitglieder unter ihrem Dach. Gegründet im Jahr 1885  ist sie die älteste internationale Organisation für technisch-wissenschaftliche Belange in der Schifffahrt.  

Die 8. Smart Rivers Conference findet 2017 in St. Louis statt.

Seiteninformation