Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

„fragen. forschen. wissenwollen“ – viadonau begeistert bei KinderUni in Linz

viadonau

Es ist DAS Ferienhighlight für viele junge Forschungs-, Technik- und Wirtschaftsinteressierte. Mit einem umfangreichen Themen- und Lehrveranstaltungsangebot bot die KinderUni Linz auch in diesem Sommer wieder vielfältige Gelegenheiten für Kinder und Jugendliche, in die faszinierende Welt von Wissenschaft und Forschung einzutauchen. viadonau war mit dabei und präsentierte rund 80 Kindern spannende Aspekte der Donauschifffahrt sowie Wissenswertes zu Erhaltung, Streckenpflege und Naturschutz am Donauufer.

Kinder begutachten die Gerätschaften zur Streckenpflege

Trotz 40°C waren die Kinder vom viadonau-Programm bei der KinderUni Linz begeistert, Foto: © Florian Filz

Unter dem Motto „fragen. forschen. wissenwollen“ öffneten die Linzer Hochschulen am 16. und 17. Juli sowie am 20. und 21. Juli ihre Tore und lockten mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm zum Lernen und Mitmachen rund um Natur, Kunst, Medien, Technik, Medizin und Gesellschaft. Auch die Themen Wasser, Fluss und Energie waren stark vertreten und widmeten sich den unterschiedlichsten Fragestellungen zum kostbaren Nass: Was kann Wasser und warum ist es so wichtig für das Leben auf der Erde? Wie entsteht aus der Kraft des Flusses elektrischer Strom? Wie wurde Flussschifffahrt in früheren Zeiten betrieben? Wie werden die natürlichen Ufer der Donau nachhaltig geschützt?  

Im Vordergrund der Aktivitäten stand traditionell die altersgerechte Aufbereitung und Präsentation interessanter Themenbereiche. Bei zahlreichen praktischen Gelegenheiten konnten die Kinder selbst zu Fachleuten, Forscherinnen und Forschern werden, faszinierende Beobachtungen machen und Experimente durchführen sowie interessante Berufsfelder kennenlernen.  

Die Experten von viadonau boten an Bord des Schiffes „MS Negrelli“ an der Donaupromenade Aschach den jungen Besucherinnen und Besuchern faszinierende Einblicke in die Donauschifffahrt sowie in die Erhaltung und Pflege der ufernahen Naturräume. Im Service Center Oberes Donautal durften die Kinder auch selbst an die bei der Streckenpflege zum Einsatz kommenden Gerätschaften Hand anlegen, erfuhren dabei, wie es sich anfühlt hinter dem Steuer eines Mähfahrzeugs zu sitzen und wie die Arbeit von Pflegeexperten bei viadonau eigentlich aussieht. Neben wissenswerten Fakten zum Fluss und seinen Uferbereichen lernten die Kinder anschließend im Rahmen einer Exkursion in die Uferwelten der Donau Historisches über das wechselvolle Miteinander von Mensch und Fluss, was ökologischer Wasserbau bedeutet und warum dieser wichtig ist für den Schutz und die nachhaltige Entwicklung des Natur- und Wirtschaftsraums Donau. Dabei wurden die Baumaßnahmen zur Gestaltung einer Fischwanderhilfe bei Ottensheim-Wilhering ebenso besichtigt wie ein 15 Hektar großer neuer Einströmbereich eines wiederangeschlossenen Nebenarms inklusive Schotterinsel.

Seit 2004 bietet Oberösterreich im Rahmen der landesweiten KinderUni-Aktivitäten ein außerschulisches Bildungsprogramm für Kinder und Jugendliche von 5 bis 16 Jahren. Seither ist die KinderUni Oberösterreich stark gewachsen und vereint heute sechs Veranstaltungsorte mit einem vielfältigen Programm bestehend aus Vorlesungen, Seminaren, Workshops und Exkursionen unter einem Dach.  

Erfahren Sie hier mehr über die KinderUni OÖ.

Seiteninformation

Letzte Änderung:
24. 07. 2015