Direkte Links
Positionsnavigation Inhalt

Aktuelle Daten zu Brückendurchfahrtshöhen bringen mehr Sicherheit für Schifffahrtstreibende

viadonau, Sicherheit

Bereits seit 2015 veröffentlicht viadonau die aktuellen Durchfahrtshöhen jener sieben Brücken, die bei höchstem Schifffahrtswasserstand niedriger als 8 Meter und damit für die Schifffahrt potenziell kritisch sind. Die bisher veröffentlichten Brückendaten betreffen die Nibelungenbrücke in Linz, die Straßenbrücke Stein-Mautern, die Eisenbahnbrücke Krems, die Straßen- und Eisenbahnbrücke Tulln sowie die Reichsbrücke in Wien.

Brückengeländer mit angebrachtem Messgerät

Radarmessgerät zur Messung der Brückendurchfahrtshöhe (Praterbrücke), Foto: © viadonau

Die laufend aktualisierten Brückendurchfahrtshöhen werden entweder aus den Messdaten nahe gelegener Pegelstellen berechnet oder mit Hilfe von Radarmessgeräten, die direkt am Brückengeländer montiert sind, ausgelotet. Nur wenige Minuten nach der Messung sind die Brückendurchfahrtshöhen bereits über die DoRIS-Website und die DoRIS Mobile App (erhältlich für iOS und Android) abrufbar.

Im November 2017 wurden auch die Praterbrücke und der Georg-Danzer-Steg (U6-Brücke) in Wien mit entsprechenden Messgeräten ausgestattet. Nach Ende des erfolgreichen Probebetriebs im Februar 2018 werden nun die aktuellen Durchfahrtshöhen für alle sieben kritischen Donaubrücken in Österreich veröffentlicht.

Seiteninformation

Ihr Kontakt
Johannes Hubmann



Tel: +435043212435